Deutschland

Seine sehr hohe Marktstabilität – insbesondere auch in Krisenzeiten – macht Deutschland für ausländische Investoren stetig attraktiver. Die deutsche Wirtschaft zählt zu einer der bedeutendsten Volkswirtschaften der Welt, weshalb sich besonders auch ausländische Investoren verstärkt in Deutschland engagieren.

Unsere Rechtsanwälte beraten regelmäßig Investoren aus der MENA-Region und in Subsahara-Afrika bei deren Investitionen in Deutschland und in anderen EU-Staaten, insbesondere im Rahmen von M&A- und Immobilientransaktionen.

Mit unserer langjährigen Erfahrung im deutschen Markt und unserem Team, das aufgrund seiner umfassenden Erfahrungen im Nahen und Mittleren Osten, in Nordafrika und in Subsahara-Afrika über ein besonderes Verständnis für die Gepflogenheiten und Bedürfnisse von Investoren aus diesen Regionen verfügt, sind wir der ideale Partner für Investoren in diesem prosperierenden Markt.


Frankreich

Mit Frankreich verbindet uns nicht nur eine rund 450 km lange Grenze, Frankreich ist auch einer der wichtigsten Handelspartner Deutschlands. Hiervon zeugen nicht nur weltbekannte deutsch-französische Marktführer wie Airbus, Euler Hermes und KNDS, auch unter den kleinen und mittelständischen Unternehmen haben sich zahlreiche erfolgreiche Kooperationen, Partnerschaften und Gemeinschaftsunternehmen etabliert. Trotz der vielen Gemeinsamkeiten und der zunehmenden Rechtsangleichung innerhalb der Europäischen Union weisen die Rechtssysteme beider Länder jedoch weiterhin signifikante Unterschiede auf, die bei jedem grenzüberschreitenden Vertrag bedacht werden müssen.

Alexander & Partner ist eine der wenigen deutschen Wirtschaftskanzleien, die nicht nur französischsprechende Berater beschäftigt und ein Netzwerk von französischen Korrespondenzkanzleien hat, sondern mit Philippe de Richoufftz und Dr. Daniel Smyrek sogar über zwei in Frankreich zugelassene Partner verfügt, die ein Team von deutsch-französischen Anwälten leiten.

Egal ob bei der vertraglichen Gestaltung, im Bereich von erneuerbaren Energien, deutsch-französischen Unternehmenskäufen oder der gerichtlichen und außergerichtlichen Streitbeilegung: Wenn es um deutsch-französisches Wirtschaftsrecht geht, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse.

Näheres zu unserer Tätigkeit in Frankreich erfahren Sie in unserer Informationsbrochüre im PDF-Format.


Katar

Ein beispielloses Wirtschaftswachstum über das letzte Jahrzehnt hat Katar als einen der dynamischsten Märkte im Nahen Osten etabliert. Unser Team für Katar hat langjährige Erfahrungen in diesem prosperierenden Markt und kennt dessen Besonderheiten.

Aufgrund dieser fundierten Marktkenntnis haben unsere Mandanten einen starken Partner an ihrer Seite. Wir waren als Berater in den großen Bau- und Infrastrukturprojekten der letzten Jahre involviert und haben Mandanten in einer Vielzahl von Schiedsverfahren in Katar und nach katarischem Recht vertreten.

Neben unserer rechtlichen Expertise profitieren unsere Mandanten auch von unserem starken Netzwerk in Katar. Wir pflegen enge Beziehungen mit katarischen Entscheidungsträgern und Institutionen und nutzen diese Beziehungen, um unsere Mandanten dabei zu unterstützen, ihre Geschäftstätigkeit weiterzuentwickeln.


Saudi-Arabien

Große Ölvorkommen machen den bevölkerungsreichsten GCC-Staat zu einem der attraktivsten Investitionsmärkte des Nahen und Mittleren Ostens.

Unser Team fachkundiger Rechtsanwälte unterstützt unsere Mandanten dabei, die komplexen Anforderungen des saudischen Wirtschaftsrechts zu meistern und ihre Geschäftsaktivitäten und Investitionen optimal zu gestalten.

In Saudi-Arabien beraten wir insbesondere bei M&A-Transaktionen, Joint Ventures, Scharia-konformen und konventionellen Finanzierungen, Bau- und Infrastrukturprojekten sowie regulatorischen Anforderungen und Compliance. Durch langjährige Erfahrung im saudischen Markt und fundierte Arabischkenntnisse sind wir der ideale Partner für Geschäftsaktivitäten und Investitionen in Saudi-Arabien.


Vereinigte Arabische Emirate

Die Vereinigten Arabischen Emirate spielen als wichtigstes Handelszentrum des Nahen Ostens eine Schlüsselrolle für internationale Geschäftstätigkeit.

Aufgrund umfangreicher Erfahrungen als Rechtsberater in den Vereinigten Arabischen Emiraten verfügen unsere Anwälte über ein extensives Wissen bezüglich lokaler Marktgegebenheiten.

Unsere Mandanten profitieren von unserer fundierten Sachkenntnis über die rechtlichen und wirtschaftlichen Begebenheiten in den Vereinigten Arabischen Emiraten, welche wir durch unsere Beratungstätigkeit, besonders in Abu Dhabi und Dubai, sammeln konnten. Über die Jahre haben wir ein breites Netzwerk mit Kontakten zu Unternehmen und Behörden vor Ort aufbauen können.

Wir haben internationale und lokale Mandanten in allen wesentlichen Bereichen des Wirtschaftsrechts in den Vereinigten Arabischen Emiraten beraten. Unsere Beratung umfasste hierbei unter anderem Bereiche des Markteinstiegs, gesellschaftsrechtliche Fragestellungen, die Betreuung von Projekten und Transaktionsgeschäften, die Geschäftsauflösung und, wenn notwendig, die Streitbeilegung in rechtsförmlichen Verfahren vor ordentlichen und Schiedsgerichten.


Sultanat Oman

Unsere Anwälte haben bereits zahlreiche Projekte und Transaktionen im Sultanat Oman juristisch begleitet. Unser Anspruch ist es, auf dem besonders dynamischen Markt des Oman reaktionsschnelle, geradlinige und fundierte rechtliche Beratung zu leisten.

Unsere Mandanten profitieren von unserem versierten Wissen über die rechtlichen und wirtschaftlichen Gegebenheiten im Sultanat Oman, welches wir durch intensive Beratungstätigkeit sammeln konnten. Wir haben über die Jahre ein breites Netzwerk von Kontakten zu Unternehmen und Behörden vor Ort aufbauen können.

Unsere Anwälte beraten internationale und lokale Mandanten in allen wesentlichen Bereichen des Wirtschaftsrechts im Oman. Diese Beratung umfasst insbesondere den Logistik-, Energie- und Wassersektor sowie die omanische Gründerszene.


Ägypten

 

Als bevölkerungsreichstes Land der MENA-Region ist Ägypten das zentrale Tor zu zwei wachsenden wirtschaftlichen Korridoren. Die konstante Stabilisierung der ägyptischen Wirtschaft seit dem arabischen Frühling beeinflusst das Klima für Investitionen im Land positiv. Diese Entwicklung wird durch die umfassenden wirtschaftlichen Reformen der ägyptischen Regierung und das Konjunkturpaket des IWF beschleunigt. Nichtsdestotrotz bleibt Ägypten noch immer ein komplexer Investment-Markt. Es ist daher essentiell, Investitionen sorgfältig vorzubereiten und durchzuführen.

Durch unsere lokale Repräsentanz und deren Eingliederung in das internationale Netzwerk von Alexander & Partner können wir unsere Mandanten nicht nur im lokalen Wirtschaftsrecht unterstützen, sondern diese auch umfassend zu Fragen des internationalen Investitionsschutzrechts, der Risikoabsicherung grenzüberschreitender Strukturplanung und der Steueroptimierung beraten.


Algerien

Algerien ist aufgrund seiner Vorkommen an Erdöl und insbesondere Erdgas sowie seiner Bevölkerung von 40 Mio. Einwohnern ein interessanter Absatzmarkt für Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum. Dies gilt umso mehr, als europäische Produkte einen ausgezeichneten Ruf in Algerien genießen.

Allerdings gibt es in Algerien einige bürokratische Hürden und verhältnismäßig viele restriktive Vorschriften für ausländische Wirtschaftsakteure. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, sich frühzeitig über die rechtlichen Rahmenbedingungen in Algerien zu informieren, wenn man dort geschäftlich tätig zu werden plant.

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung im Algeriengeschäft und unseres eingespielten Netzwerkes von algerischen Juristen und Rechtsanwälten sind wir in der Lage, Sie bei Ihren kommerziellen Aktivitäten im Hinblick auf Algerien juristisch kompetent zu begleiten.    

Alexander & Partner ist Mitglied der Deutsch-Algerischen Industrie- und Handelskammer.


Marokko

Nicht zu Unrecht wirbt Marokko damit, ein Hort der Stabilität in einer Region zu sein, in der Sicherheit und politische Kontinuität nicht selbstverständlich sind. Die mehr als dreihundert Jahre alte Monarchie am westlichen Rand der arabischen Welt hat sich unter König Mohammed VI demokratischen Reformen geöffnet. Auch in wirtschaftlicher Hinsicht konnte man in den letzten Jahren gewaltige Fortschritte verzeichnen. Neben vielen, sehr ambitionierten Infrastrukturprojekten ist es Marokko gelungen, zwei große französische Automobilhersteller mit eigenen Produktionsstätten in das Land zu locken. Darüber hinaus legt die Monarchie immense Anstrengungen an den Tag, um in den Bereichen Energieeffizienz und erneuerbare Energien eine regionale Vorreiterrolle einzunehmen. Auch auf dem Gebiet der Finanzdienstleistungen positioniert sich Marokko mit der Casablanca Finance City als Drehscheibe in Nord- und Westafrika.

Alexander & Partner berät europäische Unternehmen, die Geschäftsbeziehungen nach Marokko unterhalten oder dort eine eigene Tochtergesellschaft eröffnen. Wir arbeiten eng mit mehreren Kanzleien in Marokko zusammen, die unterschiedliche Schwerpunktbereiche haben. Auf diese Weise sind wir in der Lage, für nahezu jedes rechtliche Problem eine schlagkräftige Taskforce hochqualifizierter Experten zusammenzustellen.

Alexander & Partner ist Mitglied der Deutsch-Marokkanischen Industrie- und Handelskammer.


Tunesien

Tunesien ist das Land, in dem der sogenannte Arabische Frühling begonnen hat. Es ist auch das einzige Land in der gesamten MENA-Region, in der die "Arabellion" zu einem noch fortdauernden Demokratisierungsprozess geführt hat. Die neue tunesische Verfassung ist so fortschrittlich, dass sie den Vergleich mit den Grundgesetzen westlicher Staaten nicht scheuen muss. Auch die Wirtschaftsgesetzgebung wird zurzeit reformiert, um Tunesien als Handelspartner und Investitionsstandort noch interessanter zu machen. Gleichzeitig liegt Tunesien logistisch günstig im Herzen des Maghrebs und pflegt traditionell gute Beziehungen zu allen Anrainerstaaten. Trotz der gegenwärtigen Herausforderungen bietet Tunesien daher Unternehmen aus deutschsprachigen Ländern höchst interessante Perspektiven. Zur Attraktivität Tunesiens tragen auch seine gut ausgebildeten und häufig mehrsprachigen Menschen bei.

Alexander & Partner berät Unternehmen aus Europa, die in Tunesien tätig sind oder es werden wollen. Wir sind Mitglied der Deutsch-Tunesischen Industrie- und Handelskammer und haben gemeinsam mit dieser sowie mit der GTAI den Wirtschaftsführer Tunesien erstellt.

In Tunis arbeiten wir vertrauensvoll mit einer langjährigen Partnerkanzlei zusammen und haben darüber hinaus ein Netzwerk von Korrespondenzanwälten im gesamten Land.


Subsahara-Afrika

Die Sahara galt Jahrhunderte lang als ökologische, ethnische, wirtschaftliche und kulturelle Grenze zwischen dem Norden und dem Süden Afrikas. Während die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Nordafrika und Europa bereits seit längerem ein beträchtliches Volumen haben, fristete der Teil südlich der Sahara bis auf wenige Ausnahmen im Hinblick auf Handel und Investitionen eher ein Schattendasein.

Inzwischen expandieren immer mehr europäische Unternehmen und internationale Investoren in die Subsahara-Region. Heute gehören 49 der 54 afrikanischen UNO-Mitgliedstaaten zu dieser Region. Hier liegen die bevölkerungsreichsten Staaten des Kontinents, die Länder sind reich an Ressourcen und Potenzial. Die Experten sind sich einig, dass der Investitionsbedarf in den kommenden Jahrzehnten immens sein wird.

 

Der Komplexität und Herausforderungen des 21. Jahrhunderts bewusst, begleitet die Sozietät Alexander & Partner bereits seit über 20 Jahren ihre Mandanten im Ausland bei der Bewältigung neuer und bestehender juristischer Herausforderungen, insbesondere bei der Vorbeugung und der Lösung rechtlicher Konflikte. Über das rein rechtliche Know-how hinaus verfügen wir über fundierte Kenntnisse der örtlichen Gegebenheiten und bringen die auf langjährigen Erfahrungen fußenden interkulturellen Kompetenzen hinsichtlich der afrikanischen Kulturen mit.

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.